Link verschicken   Drucken
 

Leitbild

Leitbild des Kindergartens  und der Krippe St. Johannes in Markhausen:

    

Kinder und Jesus

„Da fragten sie Jesus:

Wer ist im Himmelreich der Größte?

Da rief er ein Kind herbei, stellte es in die Mitte und sagte: . . .

Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte.“
(aus Mt 18, 1-4)


Gott hat jedem Menschen bestimmte Eigenschaften und Möglichkeiten mit auf den Weg gegeben. Diese gilt es, von uns zu erkennen, zu begleiten und zu fördern. Ziel unserer pädagogischen Arbeit in diesem Zusammenhang ist es, jedes Kind in seiner unverwechselbaren Einzigartigkeit wahrzunehmen und seine Entwicklung zu begleiten. Wir möchten den Kindern mit unserer Erfahrung ein gutes Vorbild sein und ihnen durch eine wertorientierte Erziehung Rüstzeug für ihr künftiges Leben mitgeben.

 

Zusammenarbeit mit Eltern

„Da brachten die Eltern ihre Kinder zu Jesus, damit er ihnen die Hände auflegte und er für sie betete.“
(Lk 19, 13)


An der Bibelstelle kann man ersehen, wie wichtig die Aufgaben der Eltern sind. Sie stellen die entscheidenden Weichen für die Erziehung ihrer Kinder und tragen in erster Linie Verantwortung für sie. Sie bringen ihre Kinder zu Jesus.  Im Rahmen dieser Verantwortung bieten wir Müttern und Vätern Unterstützung und Beratung für die Erziehung ihrer Kinder an. Unser Kindergarten und unsere Krippe sind ein Ort der Begegnung für alle Eltern und Bezugspersonen der Kinder.  Unser Umgang mit den Eltern ist von Wertschätzung, Akzeptanz und Achtung geprägt. Die Meinung der Eltern ist uns wichtig und wir sind offen für konstruktive Kritik.

 

Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“
(Mt 18, 20)


Mit dieser Bibelstelle führt uns Jesus vor Augen, wie wichtig die gemeinsame Verantwortung füreinander ist. Dieses wird vor Ort konkret verwirklicht durch das Mitleben in der Pfarrgemeinde St. Marien. Während des gesamten Kindergartenjahres werden wir pastoral begleitet. Auf diesem Weg hilft die Pfarrgemeinde mit, den Eltern die Chance zu eröffnen, ihre Kinder im christlichen Sinne zu erziehen. Der Kindergarten unterstützt das Gemeindeleben durch das Einbringen bei kirchlichen Festen, in Gottesdiensten oder anderen Veranstaltungen der Pfarrgemeinde.

 

Religiöse Erziehung

Die Beziehung zu Gott lassen wir greifbar und spürbar werden durch:

  • Lieder
  • Gebete
  • Erzählungen aus der Bibel
  • Legeübungen
  • Besuche in der Kirche
  • Mitgestaltung der Feste des Kirchenjahres
  • Gestaltung von Familiengottesdiensten